Zurück Sonstige Aktivitäten
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken
In der Zeit vom 06. - 09. Oktober 2006 hat der Cat Club Berlin e.V. erstmals eine gemeinsame Fahrt zu einer Ausstellung eines anderen Katzenvereins unternommen. Besucht wurde die Katzenausstellung des Verein der Katenfreunde Schweiz in Wettingen in der Schweiz. An der Fahrt haben seitens des Cat Club Berlin 23 Mitglieder und 17 Katzen teilgenommen. Um diese Fahrt, die immerhin fast 12 Stunden dauerte für Mensch und Tier möglichst angenehm zu gestalten haben wir uns für einen Reisebus des Unternehmens Burg-Tourist in Burg entschiedenen. Zu unserer aller Freude war dieser Bus auch noch in der Vereinsfarbe gelb lackiert und wir durften den Bus auf beiden Seiten mit unserem Vereinswappen zieren.

In den frühen Morgenstunden des 09. Oktober startete der Bus in Königsborn bei Magdeburg und brachte die dortigen Vereinsmitglieder mit nach Oberkrämer, dem eigentlichen Ausgangspunkt unserer Fahrt. Gegen 7.30, nachdem alles Gepäck verstaut war starteten wir in Richtung Schweiz. Unsere Fahrt führte uns über Leipzig, Hof, Bamberg, Würzburg und Stuttgart nach Wettingen. Bereits auf der Hinfahrt hatten wir viel Spaß und gute Laune zumal auf halber Strecke bereits eine Flasche mit halb geliertem selbst hergestelltem Johannisbeerlikör die Runde machte.
Gegen 20.00 Uhr trafen wir an unserem Hotel in Baden, ein Nachbarort von Wettingen ein. Nachdem wir alle unsere Stubentiger versorgt hatten, brach der erste Schock beim Abendessen im Hotel über uns herein. Die Portionen so groß das wir uns sofort an den Werbespruch "ich dachte da ist mehr drin" erinnerten, dafür die Preise aber so hoch wie der Himmel. Der nächste Schock als wir schlafen gehen wollten, plötzlich rasten Züge durch das Zimmer - nein nicht wirklich, aber wir hatten den Eindruck, das Hotel stand direkt neben dem Bahngleis. Beim Frühstück am anderen Morgen - so spartanisch wie in einer Jugendherberge - gekochtes Ei? Ja können Sie haben, müssen Sie sich aber selber kochen.
Nach diesen Überraschungen ging es dann nach Wettingen in die Ausstellungshalle. Unsere Käfige durften wir dankenswerter Weise noch am Vorabend einrichten, Dadurch waren wir am Samstag schnell fertig. Auch der Ausstellungsablauf hat einiges aus unserer Sicht zu wünschen übrig gelassen. Da wir aber selber aus eigener Erfahrung wissen welche Anstrengungen es kostet so eine Ausstellung durchzuführen haben wir auch das gelassen gesehen und uns unsere gute Stimmung nicht verderben lassen.
Ein Teil unserer Mitglieder hat am Samstag gerne das Angebot angenommen mit unserem Bus eine kleine Stadtrundfahrt in Baden zu machen.
Da am Sonntag unser mitgebrachter Proviant aufgebraucht war und die Imbisspreise an der Ausstellungshalle für unsere Verhältnisse ebenfalls sehr hoch waren, bot uns unser Busfahrer und seine Frau an im Bus ein 3 Gänge Menue zu servieren. (Brot Bockwurst Senf). Das haben wir gerne in Anspruch genommen.
Die Katzen des Cat Club Berlin haben an diesen beiden Ausstellungstagen folgende Auszeichnungen erhalten: 1 x Best over All, 2 x Best of Best, 5 x Best in Show, 1 x Best of Best Kastraten, 2 x Best in Show Kastraten, 6 x Rassesieg, 1 x Sonderpreis für bestes Jungtier. Jedes mal, wenn eine Katze des Cat Club Berlin ausgezeichnet wurde hat sich die gesamte Mannschaft vor der Bühne versammelt und der neue Schlachtruf des CCB "Miez und Mauz - Miau" donnerte durch die Halle.

Am Montag gegen 8.00 haben wir dann unsere Heimreise angetreten. Unser Busfahrer hat für uns noch einen kleinen Umweg eingelegt und uns den Rheinfall von Schaffhausen gezeigt. Von diesem Naturereignis waren wir alle überwältigt.
Gegen 20.00 Uhr sind wir dann wieder in Oberkrämer angekommen.
Ausdrücklich möchten wir uns alle hiermit auch noch einmal bei unserem Busfahrer Peter und seiner Frau bedanken. Einen besseren und freundlicheren Services hätten wir nicht bekommen können.
Alle mitgereisten Vereinsmitglieder waren sich nach dieser Fahrt einig - trotz einiger Widrigkeiten war die Fahrt ein tolles Erlebnis bei dem wir viel Spaß und gute Stimmung hatten. Auch alle unsere Katzen haben die ganze Reise sehr gut überstanden. So eine Fahrt fördert das Vereinsleben und die Kameradschaft. Alle Teilnehmer hoffen, das wir auch in 2007 wieder eine Fahrt ins Ausland durchführen können.

© Cat Club Berlin e.V. Nach oben